Henter-Aquarium
60er Becken - Umbau


Umbau [m]eines Tetra AquaArt 60 Liter

Im August 2008 hatte ich spontan ein gebrauchtes Aquarium gekauft. Da sah es so aus:
Relativ schnell war mir klar: nee, so doch nicht, das soll anders werden! So wollte ich statt des üblichen Innenfilters lieber ein HMF haben ...aber nicht in blau! Statt dem groben Kies sollte es Sand werden, die Lochsteine raus usw. Die Hintergrundfolie entsprach auch nicht meinem Geschmack. Vielleicht statt dessen eine Mooswand? Oder einen Diffusionsfilter in der Rückwand? Die Technik wie Filter, Luft, CO2, Heizung und Strömung sollte möglichst unsichtbar sein und felxibel einsetzbar.

Bis Ende September hatte ich den vorhandenen Besatz bis auf zwei Garnelen verschenkt und es konnte los gehen. Zunächst alles raus und sauber machen:
Statt eine Ecke als HMF zu gestalten, nahm ich die komplette Rückwand. Aber eine Ecke für die Technik sollte natürlich dabei sein. Die Befestigung erfolgte wie üblich Kabelkanäle.
Damit die Matte etwas Abstand zum Glas hat, klebte ich mit Silikon einige Schnipsel Luftschlauch auf die Matte.
Der Einlauf (Schlauch) der Pumpe wurde durch de Matte geführt und mit Silikon abgedichtet. Die Matte im AQ in den Kabelkanälen sah schon ganz gut aus.
Heizung, Pumpe und CO2 kamen schonmal in die Ecke. Dann wurde es Zeit für Wasser.
Der CO2-Ausströmer hängt unter der Pumpe (5 Euro bei Co**ad). Das CO2 perlt fein von unten in die Pumpe (Ansaugseite) und wird dort intensiv in's Wasser gebracht.
Mit Sand, Wasser und Steinen begannen ein paar Versuche mit Bakterien und Ammoniumcarbonat sowie Natriumnitrit. Pflanzen hätten die Ergebnisse verfälscht und Tiere keine Überlebenschance gehabt.

Danach wurden Pflanzen eingesetzt und die Meinung in einem AQ-Forum eingeholt. Ein zweiter Gestaltungsanlauf war angebracht. Dann war das AQ soweit fertig.
Die Einlaufphase lief zügig ab, die Abbauleistungen sahen gut aus. Nach ein paar Tage kam der erste Besatz hinein. Was dagegen nie kam: irgendein Peak.
Was zum Umbau noch erwähnt werden sollte:

Jetzt nach 10 Monaten sieht's so aus:
...und im Sommer 2009 noch zusätzlich erwähnenswert:


Bernard Henter, Niederstr. 40, 47877 Willich, Tel 02154-6238, email info@henter.name